Austauschländer und -schüler

Austauschsaison 2020/2021

Das Austauschprogramm ist aufgrund der aktuellen Covid-19 - Pandemie für das Jahr 2020/2021 vorerst ausgesetzt!


Die Austauschschüler
Die Austauschschüler/innen besuchen in ihrem Heimatland eine "Deutsche Schule" und lernen Deutsch als Fremdsprache. Alle Austausch-schüler/innen lernen seit  vielen Jahren Deutsch. Dennoch variieren die Deutschkenntnisse je nach Schule und Schüler. Sie besitzen in der Regel das Deutsche Sprachdiplom 1 (A2/B1).

Aufenthaltsdaten der Austauschschüler in Deutschland:

Wintermonate  ( Zeitraum ca. 8 Wochen)

 
Der Bildungsauftrag
Das Austauschprogramm mit Deutschland ist ein Bestandteil der Schulausbildung und soll dazu dienen, den Austauschschüler/innen aus Südamerika den Alltag und die Traditionen in einer deutschen Familie aufzuzeigen. Dieser Schüleraustausch mit Deutschland gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, das Land, welches sie bisher nur aus dem Unterricht aus Büchern und Erzählungen kennen, endlich persönlich kennenzulernen und dabei ihre Sprachkenntnisse anzuwenden und zu verbessern. 

Das Gegenseitigkeitsprinzip

Bei unserem Austauschprogramm handelt es sich um einen Austausch auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Das heißt, zuvor nimmt man in den Wintermonaten ein Gastkind bei sich auf und im darauffolgenden Jahr reist Ihr Kind in den Schul-Sommerferien zur/ zum Austauschpartner/in nach Südamerika und lebt mit dessen Familie den südamerikanischen Alltag und beide besuchen dort zusammen eine "Deutsche Schule". Die südamerikanische Gastfamilie nimmt Ihr Kind zu den gleichen Bedingungen bei sich auf, wie Sie zuvor deren Kind. So besteht auch für Ihr Kind die Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und eine neue Welt für sich zu entdecken. Und das Beste dabei: Man kennt sich schon. Die Gastfamilien im Austauschland stehen bei vorheriger Aufnahme eines Gastkinds bereits fest und es bleibt genügend Zeit, sich persönlich kennenzulernen.